fc_signet2.gif

p_head.jpg

Meisterschaft 3. Liga - FC Spiez 0:0

Team: 3. Liga Herren
Datum: 23.08.2010

Der FC Frutigen wankte im Spiel gegen den Aufsteiger Spiez stark, konnte aber dank einer kämpferischen Leistung doch noch einen Punkt ins Kandertal entführen.

Frutigens Trainer Mario Schmid hat es wirklich nicht leicht. Gegen den FC Spiez, der letzte Saison von der vierten in die dritte Liga aufgestiegen ist, fehlten ihm infolge Ferien, Militär, dem legendären Open Air Gampel und Verletzungen wiederum ein Grossteil seiner Stammspieler. Es blieb ihm nicht anderes übrig, als in den unteren Ligen einige Spieler zu holen und zuletzt noch selber in die Hosen zu steigen. Mit dem jungen Silvan Ramseier und Michael Brügger standen erstmals Neulinge im Team, die  kämpferisch überzeugten und ihre Sache an diesem Tage gut gemacht haben.
 
In den Anfangsminuten wusste Frutigen mit gutem kämpferischen Einsatz zu gefallen und war die ersten 20 Minuten ebenbürtig. In der 15. Minute strich ein scharfer Schuss knapp am Tor der Frutiger vorbei, im Gegenzug scheiterte Ramseier nur knapp am gut reagierenden Spiezer Schlussmann. Mit gepflegtem Spiel erhöhte Spiez den Druck und kam nach drei aufeinanderfolgenden Eckbällen zu guten Möglichkeiten, die jedoch nicht genutzt wurden. Den Gästen gelang immer weniger, die Fehlpässe häuften sich und die Hitze setzte einigen Akteuren doch gewaltig zu.
 
Nach der Pause schien sich Frutigen aufgefangen zu haben und spielte wieder besser mit. In der 52. Minute strich ein Kopfball knapp über das gegnerische Tor und auch ein Flachschuss verfehlte sein Ziel nur um Haaresbreite. Kurze Zeit später wurde ein allein vor Frutigens Goalie auftauchender Spiezer in Abseitsposition zurückgepfiffen. Glück für Frutigen, denn das Abseits war mehr als fragwürdig. Die Spiezer spielten weiter als wäre nichts gewesen und hatten in der 81. Minute wiederum Pech, dass ein Gewaltsschuss nur den Pfosten traf. Die Gastgeber spürten die Verunsicherung der Frutiger und spielten nochmals vorwärts. In der 90. Minute musste Frutigens Torhüter Christian Schneider sein ganzes Können zeigen, entschärfte mit einer mirakulösen Parade einen Schuss aus 6 Metern und rettete damit das Unentschieden für sein Team.
 
Gesamthaft gesehen war das Spiel auf einem mässigen Niveau. Die Spiezer waren mehrheitlich im Ballbesitz und hätten aufgrund des Spielverlaufs die Partie zu ihren Gunsten entscheiden müssen.
 
Am nächsten Samstag wird der FC Frutigen auf den starken FC Obersimmental treffen, der wie Frutigen mit vier Punkten aus zwei Spielen dasteht.  Das Spiel findet auf dem Areal Wengmatti in Frutigen statt und wird um 17.00 Uhr angepfiffen.
 
Frutigen mit: Schneider, Zimmermann, Wandfluh, Zumkehr (46. von Gunten), Stoller, Daniel Schmid, Ramseier (67. Romano Schmid), Marco Schmid, Maurer (82. Mario Schmid), Brügger, Kallen
 
                                                                                                                                                                                                                                                                                  TSF